Rücksichtslose Reiter

Egal in welchem Stall und Ausreitgebiet ich bisher war, 99% der Reiter haben immer aufeinander Rücksicht genommen. Wenn man andere Reiter entdeckt pariert man durch zum Schritt, grüsst sich beim Kreuzen und trabt erst mit genügend Abstand zu den anderen wieder an. So wie man es auch mit Spaziergängern etc. macht.

Nun bin ich fast seit einem Jahr in Altstätten mit den Pferden und darf dort in einem wunderschönen Naturschutzgebiet ausreiten. Weitläufige Wiesen, Biotope, Bäume, Bäche, lange Kieswege und der grosse Kanal laden nicht nur die Reiter ein, sondern auch so einige Tiere wie bspw. Störche.
Leider musste ich feststellen, dass die meisten anderen Reiter sehr rücksichtslos sind. Gerade gestern erst wieder trabten 2 Reiter an mich heran, gingen dann netterweise in den Schritt und wechselten auf den parallelen Weg der neben mir, auf der anderen Seite des Baches, war.
Auf einmal wurde Sternchen extrem nervös und packte ihre Koffer, als ich bemerkte, dass die Zwei in zügigem Tempo auf der anderen Seite vorbei galoppierten.
Wenn ich weiss, dass da ein anderer Reiter nebenan auf dem Weg ist, gehe ich halt verdammt noch mal Schritt. Ist es denn zu viel verlangt etwas Rücksicht zu nehmen? Wissen die denn, ob es vielleicht ein junges Pferd ist, es verletzt war und erst wieder antrainiert wird oder der Reiter einfach noch unsicher ist?
Scheint niemanden zu interessieren aber wehe es würde wohl mal selbst einen von denen treffen, dann wär das Theater sicher gross.
Auch andere Stallkollegen berichten mir, dass sie die Erfahrungen immer wieder machen, Reiter die gerade gekreuzt haben, kaum an der Hinterhand des Pferdes vorbei sind, schon wieder angaloppieren. Sie kennen das aus anderen Regionen auch nicht. Ich weiss nicht, warum das gerade in Altstätten so viel vorkommt aber ich möchte doch wirklich bitten, etwas mehr mitzudenken und ,,RÜCKSICHT“ aufeinander zu nehmen. Man kann halt nie eine Garantie für ein Tier übernehmen, mag es noch so gut trainiert und brav sein – es kann einfach echt ins Auge gehen.

Wir wollen doch alle Spass bei unseren Ausritten haben und das geht meiner Meinung nach nur, wenn man etwas vorausschauend unterwegs ist.