Corona Schwachsinn, Corona Chance – Unser Leben im neuen Jahrtausend

Anmerk.: Das sind nur meine persönlichen Gedanken!

Corona Schwachsinn, Corona Chance – Unser Leben im neuen Jahrtausend

Nun haben wir Oktober 2020 und ich habe das Gefühl, das Jahr ist nur so an mir vorbeigerast. Gerade noch stand ich an Silvester in Appenzell auf einer Hotelterrasse und schaue wie das Feuerwerk den Himmel zum Strahlen bringt. Ich denke darüber nach, was ich im vergangenen Jahr nicht geschafft habe, was ich geschafft habe und was ich zu Beginn dieses neuen Jahrzehnts erreichen möchte. Ein neues Jahrzehnt. Schon wieder. Verrückt. Aber dies soll kein Mitleidstext darüber werden wie schnell doch die Zeit vergeht, sondern eine Bestandsaufnahme, nur aus meiner persönlichen Sicht, über unser allgemeines Leben sein.

Wir finden uns aktuell in einer Zeit wieder, die vor allem durch Angst geprägt ist. So grosse Angst, dass man nicht mehr aufnahmebereit ist für sachliche Argumente und den Kontakt zu sich selbst und seinem Hausverstand verloren hat. Angst ist eine machtvolle Emotion. Sie kann uns dazu bringen zu fliehen, uns zu verstecken oder aber auch zu wachsen, erkennen und zu kämpfen. Regierungen und Menschengruppen die hinter Regierungen stehen um ihre persönlichen Interessen durchzusetzen, sei es eine fragwürdige Vorstellung von Macht auszuleben oder noch mehr Geld anzuhäufen, kennen die psychologischen Aspekte der, ich nenne es mal Mitarbeiterführung, und bedienen sich dieser. Hitler hat das auch schon so gemacht. Über die wöchentlichen Nachrichten und Zeitungen wurden Meinungen gebildet, Angst verbreitet und Denunziantentum gefördert. In der DDR lief das doch auch so ab oder? Alle ihr Zeitzeugen, erzählt doch mal. Ihr wolltet doch sicher nicht, dass so etwas nochmal passiert und dennoch finden wir uns in einer ähnlichen Situation wieder. Seltsam.
Auf jeden Fall war ja das 3. Reich nicht die erste Macht die wusste wie die Menschen gefügig zu machen sind, die Kirche ist da auch ein grosser Vorreiter (ich glaube an Gott, nicht unbedingt an die Institution Kirche) und auch alle möglichen anderen Herrscher, wissen und wussten doch, wie das Volk so zu manipulieren ist, dass es tut was man verlangt. ,,Das kann nicht sein, die kümmern sich um unser Wohlergehen, haben sie doch geschworen!“ – Theoretisch schon aber wie wir doch alle, vor allem wir Deutschen, im Geschichtsunterricht eingeprügelt bekommen haben, wie das mit Hitler so ablief, sollten wir uns doch gemerkt haben, dass es eben doch sein kann. Wenn nichts von dem sein könnte, was nicht sein dürfte, dann würde es keine Morde geben, Menschen die Kinder vergewaltigen und Tiere schänden. Dürfte ja auch nicht sein oder? Dennoch gibt es diese tiefschwarzen Abgründe in uns Menschen. Politiker nicht ausgeschlossen. Das Beispiel der Kinderschändungen finde ich da auch immer so interessant. Alle tun das als Verschwörungstheorie ab, dass Reiche, Mächtige und Berühmte bestimmten Kreisen angehören und Kinder bis aufs teuflischste foltern. Wenn doch nur der geringste Verdacht besteht, dass so etwas Barbarisches der Zukunft unserer Gesellschaft angetan wird, müssten da nicht alle Alarmglocken läuten und dem einfach mal nachgegangen werden? Wenn es dann nicht so ist, umso besser aber einfach nur da stehen und Leute die so etwas ans Licht bringen möchten als Aluhutträger oder sonstiges runter zu machen, das passt nicht ganz zum Dogma ,,Kinder sind unserer Zukunft, sie brauchen unseren Schutz“ usw. Oder wie siehst du das? Ich denke, einem Verdacht sollte man erst mal nachgehen.
So ist es doch auch bei Kriegen oder 9/11. Warum nicht alle Fragen aufrollen und Antworten suchen? Warum sich mit unvollständigen Berichten abgeben, kluge Köpfe wie Ganser und co. denunzieren? Weil es ein unglaubliches Verbrechen an der Menschheit wäre, wenn mit Absicht in einer Weltmetropole Hochhäuser gesprengt, Menschen getötet und die ganze Welt verändert werden würde, nur um das Einmarschieren in andere Länder zu rechtfertigen um diese um ihre Bodenschätze ausbeuten zu können? Ja, das wär schon ganz schön krass…
Geld ist etwas Wunderbares und auch Macht über sein Leben zu haben, selbstbestimmt zu sein. Aber Menschen die im Mangeldenken leben, in der niedrigen Angstschwingung und sich von anderen Emotionen als der Liebe leiten lassen, die sind anscheinend auch zu Taten fähig, die uns Otto-Normal-Bürger nicht im Traum einfallen würden. Deswegen fällt es uns wahrscheinlich auch so schwer, das zu glauben bzw. sich damit auseinander zu setzen.

Alles was in den Medien so extrem aufgebauscht wird, sollte man mal hinterfragen. Wem gehören diese Medien, wer hat ein Interesse an diesen Themen und wer profitiert davon? Warum sollte zum Beispiel eine Gesundheitskrise erzeugt werden? Macht doch gar keinen Sinn. Kostet Geld, macht keinen Spass, die Wirtschaft geht kaputt und viele andere Begleiterscheinungen wie häusliche Gewalt etc. zeigen sich. Warum also, sich diesen Stress antun? Was wirklich in den Köpfen der sogenannten Eliten vorgeht weiss niemand, aber es ist doch relativ wahrscheinlich, dass die Wirtschaft leiden muss, um  die aktuelle Banken- und Finanzkrise verschleiern und neue Finanzsysteme einführen zu können.

Ein neues Finanzsystem bedeutet mehr Einblick und Kontrolle. Du hast nichts zu verbergen und dir ist es egal? Na gut, wenn du irgendwann mit digitalem Geld erpressbar sein möchtest und kein Bargeld mehr abheben kannst, bestimmt wird ob und wann du etwas zu Essen kaufen kannst, dann ist es ja in Ordnung.
Ich möchte diese Selbstbestimmung noch haben und nicht, dass Geldzahlungen an mich durch irgendetwas limitiert werden.

Kommen wir zu einigen Unstimmigkeiten in Bezug auf Corona (Belege findet ihr genug im Internet, bei Telegram etc.). Wenn man über diese spricht und Fragen stellt, wird man beschimpft und als Verschwörungstheoretiker abgetan. Wenn so massiv gegen kritische Menschen vorgegangen wird, wie es derzeit der Fall ist, dann muss da ja was Wahres dran sein. Ich sehe da schon stark die DDR wieder.
Nun denn, beginnen wir beim PCR Test. Viele wissen bereits, dass dieser Test nicht richtig funktioniert. Selbst Bankkaufmann und Pharmalobby-Berater Spahn hat gesagt, man muss aufpassen, nicht zu viel zu testen, wegen falsch positiver Ergebnisse. Und auf dieser Grundlage werden Existenzen zerstört? Und das nehmt ihr schulterzuckend hin? 2015 hat bereits R.Rockefeller ein Patent angemeldet für einen Test, nicht der PCR Test, für Viren und besonders ein Gewisses Virus namens Covid-19. Covid-19 in 15? Komisch ne? Immer noch nicht komisch genug um gewisse Zweifel aufkommen zu lassen, dass diese Katastrophe gewollt war?
Monsieur Drosten alias ,,Schweinegrippe-Drosten“ + RKI hat/haben im Übrigen gesagt, dass alle Zahlen auf Annahmen basieren. Und das findet ihr immer noch nicht seltsam, dass wegen reiner Annahmen euer Job auf der Kippe steht, ihr eure Familien im Ausland nicht besuchen durftet und die Oma alleine im Pflegeheim gestorben ist? Dass Menschen mit Krebs und anderen schweren Erkrankungen nicht operiert wurden, um Betten freizuhalten für etwas das vielleicht kommt oder auch nicht, denn bei Annahmen ist eben alles eine Vermutung, und diese Leute dann nicht mehr zu behandeln waren, da der Krebs in Ruhe Zeit hatte zu wachsen, oder der Herzinfarkt zu spät behandelt wurde? Das nenne ich unterlassene Hilfeleistung und es gibt auch genug Ärzte die das sicher ähnlich sehen. Im Übrigen habe ich jetzt immer mehr gelesen, dass das RKI gar keine vollständigen Studien gemacht hat, keine Kontrollversuche etc. War wohl auch schon bei Masern so.
Also, wenn euch ein Test, der einzelne Bestandteile eines Virus mal so mal so nachweist und der massgebend für Einschränkungen eures Lebens ist, nicht stutzig macht – mmmh, dann muss ich jetzt echt überlegen, was denn anderes dazu beitragen könnte. Ach ja, pro Quartal, also alle 3 Monate verdienen die lieben PCR-Angehörigen 1 Mrd. €. 1‘000‘000‘000 EURO, das sind 9 Nullen. Schon klar wie viel das ist? In 3 Monaten. Nettes Einkommen für so viel Schwachsinn. Bei anderen würden das heissen ,,ab in den Bau“ wegen Betrug. Ein mangelhaftes Produkt verkaufen und die Kunden über den Tisch ziehen. Aber bei der Regierung ist das natürlich etwas anderes.

Zusammenfassend haben wir die Beschimpfung von Bürgern durch die Regierung bzw. Presse (auf die Zusammenhänge zwischen Presse und Regierung muss ich jetzt hoffentlich nicht auch noch eingehen), einen defekten PCR Test der Kleinstteile eines Virus nachweist, was aber nicht zwangsläufig bedeutet, dass ich krank bin und die Zombieapokalypse ausbricht, und ein Milliarden-Geschäft, was wahrscheinlich schon vor mindestens 5 Jahren angedacht wurde.

Stimmt, man könnte noch auf die gefakten Zahlen hinweisen, die das RKI selbst manipuliert hat, wie zum Glück einige Internetuser über Screenshots sichern konnten, oder die gleichgebliebene Sterblichkeit im Vergleich zu den anderen Jahren.
Ja und Italien? Na abgesehen von den schwierigen Verhältnissen der asiatischen Arbeiter und der schlechten Luft mancherorts, was sicher den Atemwegen auf Dauer zusetzt, könnte man ja beispielsweise davon sprechen, dass natürlich jeder Tote dem irgendwie ein Fünkchen Nukleinsäure des Virus nachgewiesen wurde, ob Verkehrsunfall oder Mord, zu den Corona-Toten gezählt wurde oder aber auch die 10‘000 Toten während der ,,Hauptcorona-Zeit“ die an MSRA Krankenhauskeimen gestorben sind. Oder wie wäre es mit der Info (aus Natur&Heilen), dass super schnell intubiert wurde (über eine Tubus künstlich beatmet wurde) und das zu 90% Mortalität (Sterblichkeit) geführt hat, während die Krankenhäuser die das nicht gemacht haben ,,nur“ 10% hatten. Je länger man intubiert, desto eher schädigt man übrigens die Lunge. Ob dann wieder Corona Schuld war, sei mal dahin gestellt.
Hatte ich schon die Bilder von den Särgen erwähnt die bei einem schweren Erdbeben entstanden sind und nun als wunderbare Angstmacher in der Presse dienten, da sie ja ganz klar Neuaufnahmen bzgl. Corona waren…?  Zweifelst du immer noch nicht an der Regierung und der totbringenden Pandemie? Ich bezweifle auf keinen Fall, dass es einen Virus gibt, der so wie andere, starke Grippen auslösen kann und sicher auch für ältere Menschen zu einem Problem werden könnte. Aber das kann jeder Virus, jeden Winter. Nur hat sich bisher keiner dafür interessiert. Also warum nicht und warum ist ein Grippevirus jetzt auf einmal so viel schlimmer als sonst, auch wenn es schon schlimmere Grippewellen gab? Vor nicht allzu langer Zeit erst gab es eine heftige Grippewelle. Was hat man da in den Medien gehört?
Ich frage mich nun, warum seid ihr nicht bereit Zweifel an der Regierung, den Massnahmen und der Berichterstattung zu äussern? Habt ihr keine Zweifel? Ich finde schön, wenn Menschen positiv sind und an das Gute glauben, daran, dass für die Eliten unser Wohlergehen im Vordergrund steht, aber leider habe ich das Gefühl, das es nicht so ist. Das bezieht sich ja auf viele Bereiche in unserem Leben. Arbeit, Ernährung, Medizin, Bildung usw. Aber ich finde nicht, dass das etwas mit positivem Denken zu tun hat. Im Gegenteil. Ihr habt euch in eine ausserordentlich grosse Angstschwingung ziehen lassen, in der kein klares Denken mehr möglich ist. Wenn es doch nur die kleinste Möglichkeit gäbe, dass es keine Pandemie gibt (übrigens wurde die Definition bzw. die Kennzahlen für eine Pandemie angepasst, sehr praktisch), sondern dass es alles gar nicht so schlimm ist und man normal leben könnte, dann würde ich mich doch lieber für diese liebevolle Seite, anstatt die ängstliche Seite entscheiden und mich informieren und mir dann selbst meine Meinung bilden. Wieso sollte sich die Propaganda in den öffentlichen Nachrichten geändert haben und euch sachliche, gut recherchierte Fakten liefern? Wie könnte man euch sonst kontrollieren. Aber nun ist es eure Entscheidung bzw. deine, der du das liest. Es ist deine bewusste Entscheidung was für ein Leben du führen möchtest. Möchtest du in Leid, Mangel, Angst, Krankheit und einer Opferhaltung leben, jegliche Verantwortung abgeben? Oder möchtest du in Gesundheit, Fülle, Liebe, Freude, Selbstbestimmung und Frieden leben? Es ist beides möglich. Von allem ist genug da. Es ist nur deine bewusste Entscheidung und die Aktionen die du dann in der physischen Welt, sowie in deinem Inneren umsetzt. Ich wünsche mir, dass es allen Menschen und Tieren gut geht, dass ihr die Augen aufmacht und klug, fröhlich und offen, dankbar und verantwortungsvoll durchs Leben geht und euch nicht von früheren DDR- Politikern oder sonstigen einfältigen Menschen die Verantwortung für eurer Leben abnehmen und über euch bestimmen lasst. Klar, Regeln und Gesetze sind gut aber das muss alles in einer demokratischen Weise entschieden werden. Durch das Volk. Und nun noch eine Frage an die Grosseltern und Urgrosseltern: Warum macht ihr das mit? Wie könnt ausgerechnet ihr, den Medien und der Politik blind vertrauen? Ihr solltet es doch besser wissen und immer die Kritiker unserer Gesellschaft sein?

Ich wünsche uns allen viel Liebe, Licht, Kraft und vor allem Frieden in diesem Erwachens-Prozess, beim hoffentlichen Aufstieg in ein neues Zeitalter und das aus allen Krisen etwas Positives, Schönes hervorkommt.

(Über die Punkte Zensur, Gewalt/Polizeigewalt, Masken usw. werde ich vielleicht mal in einem anderen Blog schreiben…)